Chemische Industrie

Natürlich erfolgreich – erfolgreich natürlich

Startseite Branchen & Lösungen Chemische Industrie Natürlich erfolgreich – erfolgreich natürlich

Makellose Druckluft für SPEICK Naturkosmetik

Vom Feinseifenwerk zum Spezialisten für Naturkosmetik: Im Jahr 1928 begann die Erfolgsgeschichte von SPEICK Naturkosmetik mit der Einführung der klassischen Speick-Seife, einem Markenzeichen des Familienunternehmens aus Stuttgart. Die lachsfarbene Seife mit ihrem charakteristischen Duft und dem Extrakt der Speick-Pflanze aus den Kärntner Nockbergen war damals eine bahnbrechende Neuerung in der Körperpflege, das sie nicht nur reinigte sondern auch pflegte.

Längst ist die Speick Original Seife nicht mehr das einzige Flaggschiffprodukt des Unternehmens. Die Produktpalette umfasst derzeit ca. 140 Artikel, darunter Deodorants, Duschgele, Shampoos, Gesichtscremes und Mizellenwasser, die alle am exklusiven Standort in Leinfelden-Echterdingen hergestellt werden. Die Beliebtheit des Unternehmens wächst stetig, da die Kunden die Natürlichkeit der Produkte schätzen.

Herausforderung

In den Herstellungsprozessen der Kosmetikindustrie ist Druckluft von entscheidender Bedeutung und wird in vielfältigen Anwendungen eingesetzt. Sie dient allgemein unter anderem der Reinigung von Anlagen und Behältern, der Abfüllung von Kosmetikprodukten, dem Transport von Inhaltsstoffen, dem Betrieb von Verpackungsanlagen sowie der Seifenproduktion. Damit der Einsatz von Druckluft keine Risiken für den Herstellungsprozess und die Qualität der Endprodukte birgt, ist eine umfassende Aufbereitung und kontinuierliche Überwachung der Druckluft erforderlich. Verunreinigungen wie Partikel, Feuchtigkeit, Keime oder Öl-Aerosole müssen dabei effektiv kontrolliert werden, da sie auf verschiedenen Wegen in das Druckluftsystem gelangen können.

Um mit der Produktion Schritt zu halten und dabei so energieeffizient wie möglich zu fertigen, hat SPEICK Naturkosmetik seine Druckluftversorgung mithilfe von FILCOM GmbH und der Technik von KAESER Kompressoren SE auf den neusten Stand gebracht. Aus energetischen und betriebswirtschaftlichen Gründen wurde beschlossen, die drei bestehenden Schraubenkompressoren, die auf der Produktionsfläche verteilt waren, zu ersetzen und damit den Zeitaufwand bei der Fehlersuche zu minimieren.

Die neue Druckluftstation ließ sich in einem Technikraum unterbringen.

Lösungsansatz

  • SPEICK Naturkosmetik erwartet von der neuen Kompressortechnologie hohe Verfügbarkeit und Effizienz.
  • Für das Unternehmen war schnell klar, dass diese Vorgaben mit zwei KAESER Schraubenkompressoren der Serie SK 25 erfüllt werden konnten.
  • Die SK-Modell überzeugen durch ihren gut durchdachten anwendergerechten Aufbau.
  • Alle Wartungsstellen sind leicht zu erreichen. In geschlossenem Zustand sorgt das Gehäuse mit seiner schalldämmenden Verkleidung für ein angenehmes und leises Betriebsgeräusch.
  • Außerdem dient es mit drei Ansaugöffnungen der getrennten Luftzufuhr für die hochwirksame Kühlung der Anlage, des Antriebsmotors und des Schaltschranks.
  • Dank ihrer vertikalen Bauweise sind die SK-Kompressoren echte Platzsparer.
Öl-Wasser-Trenner QWIK-PURE zur Kondensataufbereitung.

Kundennutzen

  • Um die komprimierte feuchte Luft zu trocknen wird ein Kältetrockner der Serie KAESER SECOTEC TC 36 eingesetzt.
  • Insbesondere im Teillastbetrieb lässt sich dank Energiesparregelung überschüssige Kälteleistung im thermischen Speicher zwischenlagern und zum Trocknen ohne Stromverbrauch wieder abrufen.
  • Das reaktionsschnelle Wärmetauscher-System gewährleitet dabei jederzeit stabile Drucktaupunkte.
  • Bei der Drucklufterzeugung fallen erhebliche Mengen an ölhaltigem Kondensat an. Öl-Wasser-Trenner adsorbieren das Öl und sorgen damit für einleitfähiges Ablaufwasser.
  • SPEICK Naturkosmetik nutzt für die Kondensataufbereitung den QWIK-PURE 10 von BEKO Technologies
  • Durch die Optimierung der Druckluft konnte ein wertvoller Beitrag zur langfristigen Kostenbilanz der gesamten Anlage geleistet werden.
  • Zwei Koaleszensfilter sowie ein Staubfilter von KAESER Kompressoren gewährleisten eine bedarfsgerechte, zuverlässige und energieeffiziente Druckluftaufbereitung.
  • Die Anlage ist so eingestellt, dass eine Störungssuche bei Druckabfall sehr einfach stattfinden kann.
  • Die gesamte Anlage ließ sich nun in einem Technikraum unterbringen.
  • Zudem konnte durch die Druckluftoptimierung die Kosten erheblich gesenkt werden.

Downloads

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

PDF Download Kompletter Bericht

Expertise in vielen Bereichen