Holzverarbeitende Industrie

Natürlich aus Holz.

Druckluftbedarf in der Parkettherstellung

Holz – aufgrund seiner Schönheit und Natürlichkeit ein einzigartiger Baustoff. Mehr als ein Grund, um diesem Material und den daraus zu erschaffenden Möglichkeiten für ein stilsicheres und wohngesundes Zuhause besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Dafür steht der Kunde von KAESER, das für seine innovativen und attraktiven Bodenbeläge aus Holz sowie Laminat und Vinyl auf internationaler Ebene bekannt ist.

Herausforderung

Wenn ein moderner Produktionsbetrieb die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit seiner Prozesse und Anlagen überarbeitet, muss er unweigerlich auch an die Drucklufterzeugung denken. Der Kunde hatte es sich zum Ziel gesetzt die Energieverbrauchswerte zu optimieren, den Wartungsaufwand zu senken und dabei vor einem eine höchstmögliche Druckluftverfügbarkeit sowie eine störungsfreie Druckluftversorgung über 24 Stunden pro Tag, an 7 Tagen der Woche zu ermöglichen.

Die Produktion des Kunden arbeitet intensiv mit Druckluft. Der größte Teil des Druckluftbedarfs fällt auf die Maschinen, mit deren Hilfe die Bodenbeläge bearbeitet werden. Dazu gehören z.B. Pressen, Formatierungsanlagen, Schleif- und Lackiermaschinen, aber auch Steuerungs- und Verarbeitungstechnik, schließlich aber auch Druckluft für Reinigung und Antrieb dieser Maschinen. Die Druckluft wird aber auch für die technischen Anlagen der Gebäude verwendet z.B. für die Abfilterung der Umgebungsluft sowie die Türöffnung- und schließung.

Lösungsansatz

  • KAESER setzt bei diesem Projekt zwei drehzahlgeregelte Schraubenkompressoren des Typs CSD 105 SFC sowie zwei Schraubenkompressoren des Typs CSDX 140 ein. Bei dieser Produkttype sin der Reluktanzmotor und Frequenzumrichter perfekt aufeinander abgestimmt und bilden ein effektives Antriebssystem
  • Für die Versorgung der Funkenlöschanlage sorgt ein wirtschaftlicher, platzsparender KAESER SX-6-Schraubenkompressor
  • Für die Drucklufttrocknung werden 3 Energiesparkältetrockner der Type SECOTEC TF 230 eingesetzt
  • Die zentrale und fernüberwachte Anlagensteuerung, der SIGMA AIR MANAGER 4.0, überwacht alle Komponenten der Druckluftstation permanent und regelt so deren optimales Zusammenspiel.

Kundennutzen

  • Ideale Regelbarkeit mit Robustheit und Servicefreundlichkeit der eingesetzten Komponenten
  • Durch die optimale Anlagennutzung ist eine maximale Energieeffizienz möglich
  • Vorausschauender Service reduziert Instandhaltungskosten sowie unnötige Inspektionen
  • Das ehrgeizige Ziel der Energieeinsparung wurde nicht nur erfüllt sondern sogar bei Weitem übertroffen

Downloads

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

PDF Download

Expertise in vielen Bereichen