Metallverarbeitende Industrie

Eine Frage der Ästhetik.

Druckluft zum Festpreis

Ist Wasser schön? Diese Frage ist ganz einfach mit JA zu beantworten. Denn Sanitärprodukte sorgen dafür dass der Wasserstrahl geformt wird, die Durchflussmenge geregelt und das Wasser vor Verunreinigungen geschützt wird. Und obwohl sie sich in fast jeder unserer Waschbecken-, Wannen- und Küchenarmaturen befinden, fristen sie ihr zweckdienliches Dasein fast unbemerkt, da sie selbst eigentlich unsichtbar sind.

Der Kunde von KAESER ist ein weltweit führender Zulieferer der Sanitärindustrie und hat in seinem Produktportfolio Sanitärprodukte wie z.B. Strahlregler, Mengenregler, Rückflussverhinderer, Umsteller, Anschluss- und Brauseschläuche sowie diverses Zubehör. Diese Produkte sind an jeder Waschtischamatur sowie an Badewannen zu finden. Der Wasserstrahl wird durch den Einsatz dieser speziellen Produkte spritzfrei und wird durch das Beimischen von Luft angenehm weich auf der Haut. Zusätzlich werden Armaturgeräusche reduziert und sowohl Wasser wie auch Energie durch deren Einsatz eingespart.

Herausforderung

Auf Grund der stetig steigenden Nachfrage nach Sanitärszubehör, hat sich der Kunde von KAESER entschlossen die Produktionsfläche um eine neue Firmenhalle zu erweitern. Druckluft wird auf dem Firmengelände zum Betreiben aller Anlagen eingesetzt und ist daher von genau definierten Parametern abhängig und von größter Wichtigkeit. Die bestehende Druckluftversorgung entsprach nicht mehr den neusten Anforderungen und musste daher auch entsprechend ersetzt und modernisiert werden.

Lösungsansatz

  • KAESER führte zu Beginn des Projekts zuerst eine genaue Druckluftbedarfsanalyse (ADA- Analyse). Die Analyse ergab, dass der Einsatz einer SIGMA AIR UTILITY STATION den Bedürfnissen des Kunden am Besten gerecht werden konnte.
  • KAESER entschied sich bei diesem Projekt für die Installation mehrerer, verschiedener Schraubenkompressoren: 1 x CSD105, 3 x CSDX 165 und 1x CSDX 165 SFC.
  • Für die Trocknung der komprimierten Luft auf einen Drucktaupunkt der Klasse 4 nach ISO 8573-1 werden drei nachgeschaltete der Type TF 340 eingesetzt.
  • Eine maschinenübergreifende Steuerung SIGMA AIR MANAGER 4.0 kombiniert den Bedarf für die jeweils effektivsten Maschinen.

Kundennutzen

  • Der Einsatz einer SIGMA AIR UTILITY STATION bietet dem Kunden verschiedene Vorteile: keine Investitionskosten; die laufenden Kosten sind in Form eines festen Grundpreises kalkulierbar und der Wartungsaufwand wird durch den KAESER-Service kostenfrei abgedeckt.
  • Die komplette Anlage ist einem Container außerhalb der Produktionshallen untergebracht.
  • Die Lüftungskanäle liegen auch außerhalb, es wurden für die Installation weniger Rohrleitungen verwendet und auch für den Brandschutz ist die Außenaufstellung günstiger.
  • Durch die Installation der neuen Anlage konnte der Energieverbrauch bereits nach 4 Wochen um ca. 15 Prozent gesenkt werden.

Downloads

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

PDF Download

Expertise in vielen Bereichen