Fabrikausrüstung Werkzeugmaschinen

Ölaerosolabscheidung – KE 3075

Bevor die Rohkomponenten aus Guss für die Nockenwellenproduktion aus der Gießerei kommen und weiterverarbeitet werden, müssen diese aufwendig gereinigt poliert und geschliffen werden. Es entstehen sehr hohe Umfangsgeschwindigkeiten beim Schleifen von Stahlguss, wenn die Schleifscheiben beim Polieren auf gehärtetes Gussmaterial treffen. Die dabei entstehenden Späne werden unter enormer Hitzeentwicklung abgetragen, es entstehen feine Gusspartikel. Um hohen Qualitätsansprüche in der Produktion zu gewährleisten, müssen die Kühlmitteldüsen für innengekühlte Werkzeuge sowie das verwendete Bearbeitungsöl exakt angeordnet sein.

Herausforderung

Das Bearbeitungsöl wird vernebelt und verdampft. Kleinste Aerosolteilchen verteilen sich im Bearbeitungsraum der Maschine, drücken sich durch eine kleine Öffnung in der Tür hindurch zum Arbeitsplatz des Mitarbeiters und in die Raumluft. Öl-Aerosol enthält durch seine Zusammensetzung Stoffe, die gesundheitsschädlich für Mensch und Umwelt sein können. Der Aerosolnebel, welcher bis zum KE 3075 gelangt, besteht überwiegend aus Teilchengrößen im Bereich < 10 µm.

MERKMALE

  • Preissensible Variante für ein Absaugvolumen von 2.000 m³/h ohne Regelung
  • Koaleszenz-Filterelemente zur Abscheidung von Rohgaskonzentrationen bis zu 3.000 mg/m³
  • Optional Schalldämpfer zur Reduzierung des Geräuschpegels

Lösungsansatz

Das  Filtration Group Industrial Ölaerosolabscheidegerät KE 3075 ist eine kundenspezifische Lösung, die mittlerweile allgemein erhältlich ist und als preissensible Lösung für einen Volumenstrom von 2.000 m³/h eingesetzt wird. Diese Variante ergänzt die bestehende LGA-Baureihe 601 und LGA 1200/1201.

ERGEBNIS

  • Sichere Abscheidung und Rückgewinnung der feinen Öltröpfchen über nahezu wartungsfreies Coalescer-Prinzip
  • Schutz für Mensch und Maschine durch Einhaltung aller Grenzwerte der TA-Luft
  • Signifikante Verbesserung des Abscheidungsgrades konnte erreicht werden

Kundennutzen

  • Verlängerung des Wartungsintervalls
  • Reduzierung des Maschinenstillstands auf ein Minimum
  • Rückgewinnung des abgeschiedenen Öls
  • Nahezu kein Verbrauchsmaterial am Gerät
  • Verlässlicher Schutz der Gesundheit aller Mitarbeiter sichergestellt
  • Reinigungsaufwand zur Entfernung von Ölrückständen entfällt komplett

Downloads

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

PDF Download

Expertise in vielen Bereichen