Lebensmittelindustrie

FG Entstaubungsgerät SFR-09 bei Gefriergut

Schon die sibirisch-mongolischen Völker wussten die Grundprinzipien der Gefriertrocknung für die Konservierung von Fleisch zu nutzen. Auch heute wird für die Gefriertrocknung in großem Maßstab in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Unser Kunde stellt gefriergetrocknete Produkte für industrielle Anwendungen her. Diese kommen in Frühstückscerealien oder Müsliriegeln zum Einsatz. Die Gefriertrocknung auch „individually quick frozen“ IQF genannt, ist eine der besten und effektivsten Methoden um Lebensmittel haltbar zu machen. Die Produkte werden nur wenige Stunden nach der Ernte verarbeitet. So wird ein Maximum an Frische garantiert. Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe bleiben in den gefrorenen Produkten ebenso erhalten wie Geschmack und Farbe. Gefriertrocknung beruht auf der Sublimation, d.h. der direkte Phasenübergang eines Stoffes vom festen in den gasförmigen Zustand, ohne dabei den flüssigen Zustand zu durchlaufen. Im Anschluss an das Gefriertrocknen wird das Produkt nochmals gemischt und verfeinert. Hierbei entstehen Stäube, die abgesaugt werden müssen. Die Stäube entstehen am Sammelbehälter, am Übergang der Förderbänder, sowie nach der Mischtrommel. Filtration Group setzt für diesen Anwendungsfall ein Entstaubungsgerät SFR-09 006 DN-130 S1S S1SO ein.

Herausforderung

Gefriertrocknung funktioniert nach dem Prinzip der Sublimation: Ausgesuchte, erntefrischen Rohstoffen wird nach dem Frosten schonend das als Eis gebundene Wasser entzogen. Das gefriergetrocknete Produkt wird über einen Sammelbehälter im 1. Stock über eine Fall-Leitung in eine Mischtrommel im Erdgeschoß gegeben. Dort wird das Produkt gemischt und nachträglich über verschiedene Förderbänder der Verpackung zugeführt. Die beim Transport entstehende Wäre lässt den Staub verkleben. Durch die Zuführung von Filterhilfsmittel wird der Staub wieder rieselfähig. Beim Einfüllen in den Sammelbehälter, an den Übergabestellen sowie nach der Mischtrommel entstehen ganz feine Stäube, die abgesaugt werden müssen.

TECHNISCHE DATEN

  • Volumenstrom: 5.000 m³/h
  • Betriebstemperatur: 20 °C
  • Abreinigung mittels FG Rotationsluftdüse RLK
  • Filterelemente: 6 x 852 032 Ti 08-12
  • Filtermaterial: Ti 08, elektrisch leitfähiges Polyestervlies
  • Gefrierstaub mit Filterhilfsmittel rieselfähig

Lösungsansatz

  • Filtration Group hat für diesen Anwendungsfall  ein Entstaubungsgerät SFR-09 006 DN-130 S1S S1SO in runder Bauform gewählt.
  • Es wurden Elemente in konischer Bauform eingesetzt
  • Die Filterelemente sind mit einem aluminiumbeschichteten Polyestervlies ausgestattet und garantieren eine effektive Oberflächenfiltration
  • Das Filtermaterial ist elektrisch ableitfähig .
  • Effektive und schonende Abreinigung der Filterelemente und Schutz des Filtermaterials vor dem Verkleben durch den Einsatz von Filterhilfsmittel HI 26, das über die FG Dosageeinheit SDG-100 dem System zugeführt wird

Kundennutzen

  • Die gelieferte Filtration Group Entstaubungsanlage verhindert Produktablagerungen in der Produktionshalle und trägt dadurch zum Schutz der Mitarbeiter bei. Somit wird der Reinigungsaufwand der Maschinen deutlich reduziert
  • Das verwendete Filtermaterial erreicht im Feinstaubbereich eine sehr hohe Abscheideleistung
  • Höhere Elementstandzeiten durch den Einsatz von Filterhilfsmittel HI 26
  • Optimale Strömungsverhältnisse im Filterraum durch den Einsatz konischer Filterelemente

Downloads

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

PDF Download

Expertise in vielen Bereichen